Exchange 2010 – MailboxDatabase – ContentIndex State Failed

Posted on 11.11.2014 by in Exchange 2010

Prolog:
Immer ärger mit dem ContentIndex.
Bei diesem Kundensystem handelt es sich um einen MultiRole Exchange 2010 SP3 mit CU6.
Es ist somit keine Replication von einem DAG Node möglich, da es keine weiteren Kopien der Datenbank gibt.

Ausgangslage:
SCOM meldet folgende Fehlermeldung:

 

Überprüfung:
Als erstes habe ich die SCOM Meldung überprüft, für mich jeweils am einfachsten mit Powershell.

 

Weitere Überprüfungen:
1.

Weitere Informationen zu der Troubleshoot-CI.ps1 gibt es unter (http://blogs.technet.com/b/exchange/archive/2011/01/18/3411844.aspx)

 

2.

 

Lösung:
Wie bereits erwähnt handelt es sich hierbei um einen MultiRole Exchange. Es ist zudem der einzige Exchange in der Organisation, womit auch klar ist, dass es keine weiteren Kopien der Datenbank gibt. Update-MailboxDatabaseCopy  -Identity MDB001\Server1 -SourceServer Server2 -CatalogOnly fällt somit leider weg.

Ich konnte bereits mehrfach eine „Quick and Dirty“ Workaround-Lösung anwenden um den ContentIndex State wieder auf Healthy zu bringen.

Natürlich auch mit klassischem Stop-Service && Start-Service oder net stop && net start zu lösen.

Es kann jedoch sein, dass beim Stoppen folgende Fehlermeldung präsentiert wird

The request failed or the service did not respond in a timely fashion. Consult the event log or other applicable error logs for details.

Um hier ebenfalls abhilfe zu schaffen, kann die entsprechende Microsoft.Exchange.Search.ExSearch.exe via Taksmanager beendet werden, wodurch der Service anschliessend neustartet.

One comment

  1. pokerbo sagt:

    It is really a great and useful piece of information. I’m satisfied that you simply shared this useful information with us.
    Please keep us informed like this. Thank you for sharing.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.